Montag, 21. August 2017

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Cats, Sonnenaufgang (Staffel 3, Band 6)

Verlag: Beltz & Gelberg
Reihe: Warrior Cats, Staffel 3, Band 6
Seiten: 342
Kauf Amazon: eBook - Gebunden - Taschenbuch - Audio CD
Kauf Verlag: eBookGebunden - Taschenbuch - Audio CD

Inhalt 

Die Wahrheit über die Herkunft von Häherfeder, Distelblatt und Löwenglut hat schreckliche Folgen: Nicht nur die drei Geschwister ringen mit ihrem neuen Wissen, der ganze DonnerClan ist erschüttert. Während der Wald in der Blattleere erstarrt, wenden sich Clan-Gefährten plötzlich voller Misstrauen gegeneinander. Die Geschwister sind verzweifelt: Kann sich die Prophezeiung von der Macht der drei überhaupt noch erfüllen oder ist dies das Ende ihres Clans?





Meine Meinung

Geschichte

Nach einer halben Ewigkeit habe ich nun endlich das Finale der dritten Warrior Cats Staffel gelesen. Zunächst fiel es mir schwer, wieder in die Geschichte hinein zu kommen, denn nach einer so großen Pause sind die Namen und Geschehnisse etwas neblig.
Dennoch war ich trotz einigen Erinnerungslücken schnell wieder in der Geschichte drin und fieberte endlich der Auflösung um die "Macht der Drei" nach. Doch die kam nicht.
Eine spannende Szene nach der nächsten wurde dem Leser geboten. Kämpfe, Geheimnisse, Zerwürfnisse. Die Geschichte wurde definitiv vorangetrieben. Doch leider fehlte mir das Finale... nichts nur des Buches, sondern der ganzen Staffel. Diese ist nun vorbei, doch um die Macht der Drei weiß man noch immer kaum mehr. Wofür sind die drei Katzen bestimmt? Wohin führt ihr Weg? Normalerweise leiten die ersten fünf Bücher einer Staffel das Finale ein, doch hier leitet eine komplette Staffel eine andere ein.

Charaktere

Noch immer geht es um dieselben drei Katzen. Häherfeder, Distelblatt und Löwenglut. Während der sechs Bände erlebt man ihre Entwicklung vom Kätzchen, zur ausgewachsenen Katze. Vor allem in diesem Band merkt man, wie sie endlich begreifen, welche Ziele sie verfolgen möchten, wer sie sind. Wie immer gab es Katzen, die man sofort ins Herz schließt, unfreundliche Katzen und Katzen, von denen man überhaupt nichts mitbekommt. Die Mischung ist perfekt und auch die ältesten Katzen sind wieder dabei, die durch ihren Pessimismus immer ein wenig frische und Humor in das Buch bringen.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil ist lebendig, mitreißend, spannend. Die Gefühle konnten gut vermittelt werden und die Kampfszenen ließen einen ohne Atem zurück. Sprachlich sehr gelungene Szenen diesmal.
Geschrieben ist das Buch, wie die komplette Staffel, in der dritten Person aus der Sicht der drei Katzen Häherfeder, Distelblatt und Löwenglut.

Cover & Titel

Das Cover bildet wie immer einen Kopf einer Katze ab, die eine große Rolle spielt, sowie eine entscheidende Szene im Buch. Da nicht viel passiert, ist dieses diesmal nicht allzu aussagekräftig. Dennoch passt es zum Inhalt.
Der Titel erschließt sich mir weniger. Eigentlich geht in diesem Buch alles bergab und es würde eher Sonnenuntergang heißen. Dennoch steht für fast jede Katze und auch dem Clan ein Neuanfang bevor, somit wäre der Sonnenaufgang passend.

Zitat


" >>Gestalte deine eigene Zukunft, Häherfeder<<, unterbrach ihn die Geisterkatze. >>Erwarte nicht, dass sie dir zu Pfoten gelegt wird wie ein Stück Frischbeute.<<" '
- Seite 97


Fazit

Ein wirklich spannender und abwechslungsreicher finaler Band der Staffel. Leider habe ich mehr Action und mehr Aufklärung um die "Macht der Drei" erwartet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen