Mittwoch, 8. Juni 2016

[Rezension] Rose Snow - Acht Sinne, Band 1 der Gefühle

Verlag: Indie
Reihe: Acht Sinne, Band 1 von 6
Seiten: 338
Kauf: Kindle - Taschenbuch

Inhalt

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines?

Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes ...






Meine Meinung

Allgemein

Am Anfang wird man einfach so in das Buch hineingeschmissen. Man ist direkt im Geschehen und nimmt sofort teil an der sogenannten Triangle Prüfung. Erst hat es ein wenig verwirrt, doch nach wenigen Seiten war ich drin und nach und nach wurden die Dinge dann langsam aufgeklärt.
Von der Idee war ich jede Seite mehr begeistert. Nach seinem Tod kann es passieren, dass man ausgewählt ist, in die Welt der Sinne zu reisen. Doch so besonders ist das eigentlich gar nicht, denn die Auswahl findet sehr regelmäßig statt und schließlich ist es eine ganze Welt.
Das Abenteuer schleicht sich langsam in die Geschichte ein. Schon am Anfang gibt es kleine Geschehnisse und Hinweise und irgendwann ist man mitten auf der gefährlichen Reise, um ein Problem zu lösen. Der Übergang ging schön flüssig. Ich kann nicht sagen, dass das Buch langsam losgeht und dann plötzlich ins Spannende übergibt. Nein, es zieht sich wirklich in einem Faden durchs Buch.
Das Ende nimmt eine Menge an Fahrt auf. Man kriegt schon jetzt von vielen Ländern der Sinne einen Eindruck und der Unterschied ist deutlich merkbar. Verglichen mit der Menge des Inhalts, hat das Buch eigentlich wenig Seiten. Sollte man annehmen. Aber an keiner Stelle kam es mir zu hektisch oder zu gepresst vor. Die Autorin hat ein perfektes Gleichgewicht geschaffen.

Charaktere

Acht Sinne, acht Charaktere. Und von allen bekommt man etwas mit. Klar, von einigen mehr und von anderen weniger, aber bis zur Mitte des Buches herrscht echt ein gutes Gleichgewicht.
Vor allem sind die Sinne gut herausgearbeitet. Jedem merkt man seine Eigenschaften an, ohne das sie besonders von der Autorin, durch Extraworte, unterstrichen werden musste.
Bewundernswerter Weise schafft die Autorin, mir sogar den Ekel nahe zu bringen. Obwohl er seinem Land durch und durch gerecht wird, ist er mir trotzdem sehr ans Herz gewachsen.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil ist sehr angenehm. Die Autorin schafft es, jedem Sinn einen eigenen merkbaren Charakter einzuflößen und dazu noch bildlich zu beschreiben. Auch gab es viel zu Lachen und die Liebe kommt ebenfalls nicht zu kurz.
Geschrieben ist das Buch aus der Sicht der Lee. In der Ich-Perspektive.

Cover & Titel

Das Cover zeigt die Wachsamkeitsträgerin Lee und den Ekelträger Ben. Lees Farbe ist gelb und sie ist diejenige, die im Buch dominiert. Sie zeigt Ben den Weg und bestimmt, was gemacht wird. Deshalb finde ich es gut gemacht, dass der Kreis komplett gelb ausgemalt ist, außer dem winzigen grünen Stern, der Ben verkörpern soll. Der kleine Stern am Horizont. Ebenfalls wichtig.
Der Titel ist recht schlicht gehalten und erzählt den Inhalt ganz neutral: Es geht um die Welt der Acht Sinne. Und es ist der erste Band. Nicht sehr einfallsreich, aber doch passend.

Zitat

"Für manche von uns ist es sogar gefährlich, und zwar für jene, die das Vertrauen nur im Außen suchen und naiv alles glauben, was man ihnen sagt. Es ist so ähnlich wie mit dem Glück. Viele suchen es in der Außenwelt, obwohl es eigentlich ein innerer Zustand ist."
- Seite 232 

Fazit 

Ein Auftakt, der mich voll und ganz eingenommen hat. Ich bin durch das Buch geflogen und habe diese neue Idee in vollen Zügen genossen. Die Charaktere waren ausgereift und die Geschichte gut durchdacht. Volle Empfehlung !


Dienstag, 7. Juni 2016

[Neuerscheinungen] Impress Titel Juli - Oktober #Teil2


Huhu ihr Lieben!

Oh, ich bin ganz hibbelig. Denn gerade habe ich zwei neue Impress Bücher vor dem Katalog Release entdeckt. Und zwar von vier ganz neuen Impress Autoren *freu*
Fändet ihr es nicht auch mal interessant einen Impress Titel aus einer Männerschreibfeder zu lesen? Das würde mich schon reizen. Genau das habe ich mir gedacht, als ich die ersten beiden Titel von Frauen gesehen habe. Und dann lief mir tatsächlich doch noch ein Männer-Impress-Titel ins Bild!
Aber seht selbst !

// Lana Rotaru - 1000 Brücken und ein Kuss //
// Kindle (07.07) //

Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…

** Normalerweise lese ich ja eher die Fantasy-Love-Impress-Titel, aber dieser hier reizt mich schon auch ! ** 

// Alexandra Carol - Mit dir verloren //
// Kindle (07.07) //

Sie begegnen sich zum ersten Mal in einem zwielichtigen Club eines der heruntergekommensten Viertel der Stadt. Ein Ort, den das Mädchen aus gutem Hause niemals besuchen sollte und den der Bad Boy in Nietenjacke zu seinem Revier zählt. Obwohl sie sich sofort gegenseitig ins Auge fallen, sind ihre Welten zu unterschiedlich, als dass sie miteinander ins Gespräch kommen könnten. Doch das Schicksal sieht das anders. Als sie sich wenige Wochen später wieder über den Weg laufen, ist es Larissa, die auf der Luxusparty im Reichenviertel einen glänzenden Auftritt hinlegt, und Angel, dessen zerschlissenem Jackett man sofort ansieht, dass er nicht dazu gehört. Aber eins hat sich nicht geändert: Sie können den Blick nicht voneinander lösen…
** Dieses Buch wird vermutlich nicht auf meiner Liste sammeln. Bad Boy meets Good Girl ist dann doch nicht so meins. **

// Johanna Danninger - Im Dunkel der See //
// Kindle (07.07) //
// Secret Elements, Band 1 von ? //

Die 17-jährige Jessica hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde… 
**Das Cooooooooooooooooover *-* **


// Anika Lorenz - Im Herzen ein Schneeleopard //
// Kindle (06.10) //
// Heart against Soul, Band 1 von ? //

Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher und realer werden plötzlich ihre Träume…
**Die Inhaltsangabe sagt mir persönlich noch nicht allzu viel. Und die Person auf dem Cover stört mich *lach* Aber ich behalte es gerne im Auge ! **

// Lisa Rosenbecker - Mahlou, Diebin von Geschichten //
// Kindle (04.08) //

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…
**Mögt ihr das genauso wenig, wenn der Name im Titel steht?**
// Andreas Dutter - Der Fluch der Sturmprinzessin //
// Kindle (01.09)  - Taschenbuch (29.09) //

Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

** Dieses Buch ist allein schon gekauft, weil endlich ein männlicher Autor bei Impress losschreibt ! **

Soo. Damit muss ich wohl nichtmal mehr auf das Magazin warten. Zusammen mit Teil 1 sollte ich schon alle Impress Titel der nächsten vier Monate entdeckt haben und es sind wieder sooooooo viele schöne Cover dabei und vielversprechende Inhaltsangaben. Wo soll man anfangen und wo aufhören ? *lach*
Welche sind eure Favoriten? 

Folgt dem Link zu Teil 1 der Impress Neuerscheinungen 

Samstag, 4. Juni 2016

[Rezension] Julia Zieschang - Feuerphönix

Verlag: Carlsen Impress
Reihe: Phönix, Band 1 von 3
Seiten: 215
Kauf: Kindle 

Inhalt

Caro weiß nichts von ihren Eltern. Nichts von dem Erbe, das in ihr ruht. Oder über den unheimlichen Typen mit den goldenen Augen, der sie seit ihrem Geburtstag zu verfolgen scheint. Kann es sein, dass eine Verbindung zwischen ihm und den mysteriösen Bränden besteht, die sich immer häufiger in ihrer Gegenwart entfachen? Caro muss erkennen, dass in ihr Kräfte schlummern, die nicht nur für sie äußerst gefährlich werden können. Sie ist die Nachfahrin einer uralten Linie von magischen Wesen – den Phönixen. Und damit fangen ihre Schwierigkeiten erst an.





Meine Meinung

Allgemein

Sofort am Anfang kam große Freude für mich auf: Das Buch wirkt auf Anhieb einfach total normal. Die Protagonistin und ihre Freundinnen führen ein stinknormales Leben mit Liebesproblemen, Joggen und Frustessen. Das größte Problem der Protagonistin Caro: Eine Überraschungsparty zum Geburtstag. Ab da sollte sich alle ändern. Doch die Normalität behält Caro sich an. Sie hebt nicht ab, durch ihre neu erworbenen Kräfte. Im Gegenteil: Sie ist misstrauisch und braucht eine Weile, um alles zu akzeptieren. Absolut normal.
Mir gefiel vor allem der Prozess zum Feuerphönix. Die Umwandlung fand nicht einfach von heute auf morgen statt. Caros Kräfte entwickelten sich über eine gewisse Zeit.
Obwohl Band 1 mehr eine Art Aufklärungsbuch ist, in der man langsam an die Phönixwelt herangeführt wird, gibt es doch einige Stellen, an der auch die Spannung angehoben wird. Man fliegt durch den tollen Schreibstil so schon regelrecht durch das Buch, doch mit der Spannung wird es verschlungen.
Auch die Lovestory kommt hier nicht zu kurz. Gemächlich, ruhig. Nicht überstürzt und heftig alá Liebe auf den ersten Blick. Das gefiel mir sehr gut.
Auch mit dem Ende bin ich vollends zufrieden. Man kriegt einen kleinen Einblick, was im Folgeband geschehen könnte und wird zusätzlich einem kleinen Schock noch ausgeliefert.

Charaktere

Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Sie sind allesamt so normal und kämpfen mit ihren eigenen Problemen. Jeder von ihnen sucht seinen Platz auf der Welt.
Und was diesmal wirklich toll war: Ich habe angefangen Nebencharaktere zu lieben! Caros Freundinnen sind echt zum knuddeln. Ihre Freundschaft geht über alles. Sehr schön gemacht.
Vincent bildet eigentlich einen Kontrast zu Caro. Er ist in diesem Band noch zurückhaltend und bewahrt seine Geheimnisse. Gibt ja nicht zuviel preis. Trotzdem passt er auf eine Art und Weise zu Caro. Ich konnte sein Handeln gut nachvollziehen und auch er wuchs mir ans Herz.

Schreibstil & Sichtweise

Die Autorin schreibt in einem angenehmen, alltäglichen Schreibstil. Man fühlt sich richtig wohl und wird von der Geschichte eingesogen, ist in ihr, lebt sie.
Geschrieben ist das Buch aus Caros Sicht in der Ich-Perspektive.

Cover & Titel

Ich habe mich auf Anhieb in das Cover verliebt und wer die Folgecover kennt, kann nur hin und weg sein! Man sieht hier Caro und die typische Farbe der Phönixe: Ein rot/orangener Feuerton. Etwas heller. Die Farbe finde ich sehr stimmig. Auch die Federn drum herum gefallen mir sehr. Vor allem der etwas fragliche, aber dennoch entschlossene Gesichtsausdruck würde super zu Caro passen.
Der Titel ist auch schön ausgewählt. In diesem Buch lernt Caro die Welt der Feuerphönixe kennen und entdeckt somit auch ein weiteres Stück ihres eigenen Ichs.

Zitat

"Und war es nicht besser, die Wahrheit zu kennen, als in einer Scheinwelt aus Lügen und falschen Hoffnungen zu leben?" - Position 1761

Fazit

Eine Geschichte über Phönixe liest man nicht oft. Gepaart mit einer so tollen Umsetzung... Einfach liebesnwert!


Donnerstag, 2. Juni 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #21 - 10 Bücher, die verfilmt werden sollten


Huhu ihr Lieben!

Ein interessantes Thema gibt es diese Woche. Und zwar gibt es 10 Bücher zu nominieren, die wir gerne als Film sehen würden! Allein das klingt schon absurd. Welcher Film kann denn schon an das Buch heran kommen? Vor allem musste ich oft mit meinen Entscheidungen hadern, da ich mir dachte, dass die Filmmacher das bestimmt nicht so toll hinbekommen. Da die Geschichte einfach nicht so imposant ist, aber toll beschrieben. Vor allem als Fantasy Liebhaberin fiel es mir schwer zu wählen. Schließlich wurden tolle Bücher, wie "Eragon" oder "Der goldene Kompass" verhunzt.
Aber hier erstmal meine Auswahl:


Mein erstes Buch ist Ángeles Donates "Der schönste Grund, Briefe zu schreiben." Die Story ist einfach wunderschön und ich habe das Buch verschlungen. Vielleicht nicht ganz so aufregen für die Leinwand, aber für Liebhaber bestimmt etwas! :)
C.L.Wilsons "Der Winter erwacht, wenn er der Sommer stirbt", hat es dieses Jahr in meine Favoritenliste geschafft. Unbedingt möchte ich es auf der Leinwand sehen *-* 
Bei der Talon Saga bin ich am hadern. Im Hobbit hat man gesehen, dass mittlerweile tolle Drachen erschaffen werden können! Bei Eragon? Naja. 
Die "Geschichten der Jahreszeiten" Reihe wäre auch eine tolle Filmvorlage, wenn etwas mehr von der Götterseite gezeigt wird. 


Colleen Houcks "Tiger" Reihe wäre mal wieder so eine tolle Liebesfilmreihe mit Fantasytouch. Also einfach ein Film zum Abschalten. Es kommen aber auch viele Spannungsfaktoren im Buch vor. Also würde es alles gute mit sich bringen. 
Auch Rebecca Wilds "Winteraugen" fände ich schön zu sehen. Eine Idee, die ich noch nicht auf der Leinwand gesehen habe. 
Andreas Eschbachs "Black Out" Reihe fand ich beim lesen einfach total realistisch und könnte mir vorstellen, dass die Menschen sowas gerne sehen. 


Okay, zugegeben... Christoph Marzis "Uralte Metropole" Reihe würde vermutlich mehr als ein paar Filme abgeben und somit eher eine Serie werden. Aber hey! So viele Fantasy Serien gibt es gar nicht. 
Die "Hollow Reihe" würde ich einfach gerne sehen, weil es meine Lieblingsbücher sind. Das Ende ist auch einfach perfekt. So ein Gefühl habe ich selten. Aber die Meinung teilen wohl die Käufer nicht. Teil 3 wurde leider nicht übersetzt. 


Den ersten Band der "Acht Sinne" Reihe von Rose Snow habe ich erst heute beendet und es landet sofort auf meiner Liste! Warum? Ein Leben nach dem Tod... Mal ganz anders. Eine neue Welt, ein eigenes System, in dem nur die Sinne zählen. Das Buch hat mich total fasziniert. Die Idee fand ich komplett einzigartig. Gerne würde ich davon Filme sehen! 




Mittwoch, 1. Juni 2016

[Neuerscheinungen] Impress Titel Juli bis Oktober, Teil 1



Huhu ihr Lieben!


Es ist mal wieder soweit. Am 10. Juni veröffentlicht der Carlsen Verlag seinen neuen Impress Katalog für den Sommer und den Herbst. Juli bis Oktober ! Doch einige Autoren haben schon ein Cover Reveal hinter sich und einige Titel möchte ich euch bereits vorstellen.
Alle, die ich noch nicht entdeckt habe, folgen dann, sobald der Katalog da ist *freu*

// Stefanie Hasse - The Evil Me //

Inhalt
Eine bessere Welt, ein erweiterter Horizont, grenzenloses Wissen und die ununterbrochene Möglichkeit, mit jedem und allen in Verbindung zu treten – das und noch viel mehr verspricht die Koryphäe Zukunft, der MindLog.
Monica wartet gefühlt schon ihr ganzes Leben darauf, endlich den Chip eingepflanzt zu bekommen. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben ihn bereits und der Graben zwischen ihnen wird immer tiefer. Als es zu ihrem achtzehnten Geburtstag endlich dazu kommt, ist die Erfahrung überwältigend. Doch dann beginnen ihre Freunde sich zu verändern. Auf Blackouts folgen unheimliche Identitätsstörungen und böse Taten. Was ist nur mit ihren Freunden los? Und was geschieht mit ihr, wenn sie selbst das Bewusstsein verliert …?

**Erhältlich ab Anfang Oktober** 


// Julia Zieschang - Eisphönix //

Inhalt
Caro ist dem Geheimnis um ihre Herkunft einen Schritt näher gekommen und steht nun zwischen zwei Welten. Doch gerade jetzt hat Vincent sich von ihr abgewandt. Sie fühlt sich verraten und ihr gebrochenes Herz macht es Caro schwer, ihre neuen Kräfte der Phönixmagie zu kontrollieren. Schon bald gerät sie in die Fänge der Eisphönixe, die sie vor eine frostige Entscheidung stellen. Während der Krieg zwischen den Phönixen sich zuspitzt, ahnt Vincent nicht, dass er Caro vollends zu verlieren droht. Kann ihre Liebe das Eis zum Schmelzen bringen?
**Erhältlich ab 07. Juli**

//Julia Zieschang - Sturmphönix //

Inhalt 
Die Eisphönixe wollen Caros Kräfte unbedingt für sich gewinnen, um die Feuerphönixe in dem seit Jahrhunderten andauernden Krieg endlich zu besiegen. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht, sogar Caros Freunde in ihre eiskalten Fänge zu ziehen. Denn laut einer uralten Prophezeiung soll sie die stärkste aller Phönixe sein und damit die größte Gefahr seit Phönixgedenken. Verzweifelt versuchen Vincent und sie das Rätsel um die Prophezeiung zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist. Denn Caro birgt in sich einen Sturm, der jeden zu vernichten droht, den sie liebt. Auch Vincent …**Erhätlich ab 01.09**



// Jennifer Wolf - Götterkind, Die Tochter der Jahreszeiten //

Inhalt (Spoiler zu Band 3)

Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf …

**SCHOCK. Die Reihe sollte mit Band 4 zu Ende sein und nun dieses Spinn-Off. Ich bin so glücklich. Und das Cover erst! Liebe ♥ **

** Das Spinn-Off ist erhältlich ab Oktober. Das Bundle gibt es bereits ab dem 04.August.**

// Valentina Fast - Belle et la magie - Hexenherz //

**Die Autorin macht es spannend und hält die Leseprobe und den Klappentext geheim, bis das Impress Magazin heraus ist. Also noch ein wenig weiterhibbeln! 
Auf jeden Fall wird die Reihe eine Dilogie. ** 













// Carina Mueller - Hope&Despair, Hoffnungsnacht //

Inhalt
Sie standen einst für die besten Gefühle im Menschen: die sechs Probas, die der Erde geschenkt wurden, um das Gute zu unterstützen. Doch nach ihrer Entführung erkennt Hope ihre bislang so bildhübschen und sanftmütigen Schwestern kaum noch wieder. Modesty strotzt vor Überheblichkeit, Love sprüht vor Aggression und die anderen sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dafür lernt Hope am sonst so düsteren Despair Seiten kennen, die sie niemals für möglich gehalten hätte, und entwickelt immer tiefere Gefühle für ihn. Aber als einige ihrer Schwestern plötzlich verschwinden und die Leiche eines blonden Mädchens aufgefunden wird, bei der es sich eigentlich nur um eine Proba handeln kann, nimmt alles eine unerwartete Wendung…

**Band 2 der Hope&Despair Reihe erscheint am 04. August** 

// Tanja Voosen - Kein Kuss wie dieser //

Inhalt 
„Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm …“
** Erhältlich ab dem 01. September **
** Außerdem gibt es ab August "Sommerflüstern" als Taschenbuch** 

// Stefanie Hasse - Luca & Allegra,
                              Küsse keinen Capulet //

Inhalt 

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband …

// Amelie Murmann - Fangirl auf Umwegen //

Inhalt

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen …

** Erscheint im Oktober**


// Martina Riemer - Road to Forgivness //

Inoffizieler Inhalt

Nach den Ereignissen der letzten Monate, beschließen Nathan und seine Schwester Sarah gemeinsam mit ihrem Freund Johnny nach Amerika zu gehen, da den beiden eine Musiktour und eine Wohnmöglichkeit angeboten wurde. In dieser Zeit soll Nat auf der Uni in San Francisco studieren, auch wenn er keinen Bock darauf hat, da er von Schuldgefühlen und Selbsthass zerfressen ist. Er gibt sich für alles, was in den Wochen zuvor passiert ist, selbst die Schuld. Er glaubt, sich und sein Wesen unwiderruflich verloren zu haben, bis er auf die ebenso zerbrochene Ava trifft, die in ihm wieder das Gute weckt und das Schlechte vergessen lässt.
Ava hat vieles verloren und muss sich erst selbst wieder finden, wobei sie nicht weiß, ob sie das jemals kann oder auch nur will. Sie gibt sich alleine die Schuld für den Verlust eines Freundes, lebt niedergeschmettert mit der Verachtung ihrer Schulkollegen, die es genauso sehen, bis sie sich eine dunkle, harte Schale zugelegt hat, um sich selbst zu schützen. Diese Schale hat sie perfektioniert, bis diese jedoch zu bröckeln beginnt, als sie an der Uni auf einem Typen trifft, der sich Sorgen um sie macht, freundlich ist, und sie als Person sieht – und nicht nur das, was sie getan hat.

**Erhältlich ab 01. September!**


// Kerstin Ruhkieck - Forbidden Touch, Acht Momente (Band 2)
                                Forbidden Touch, Neun Seelen (Band 3) //

Inhalt, Band 2

Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet …

**Vermutlich erhältlich ab 01. September** 

Inhalt, Band 3

Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…

**Erhältlich ab 06. Oktober **


// Jennifer Alice Jager, Secret Woods, Das Reh der Baronesse (Band 1)
                                                                         Die Schleiereule des Prinzen (Band 2) //

Inhalt, Band 1

„Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen …“

**Momentan weiß ich noch keine Relese Daten. Ich vermute aber August und Oktober**

**Die Reihe ist eine Adaption zu dem Märchen Brüderchen und Schwesterchen und bleibt eine Dilogie**


// Veronika Mauel - Shadow Twins, Zwischen Himmel und Hölle //

Inhalt

Aus einer Großstadt aufs Land ziehen zu müssen, käme für jeden Teenager einer Strafe gleich. Aber wenn man wie Mia, ein 17-jähriges Berliner Punkmädchen ist, kann die Oberpfalz nur die Hölle auf Erden sein. Mit ihren pinken Haaren fällt sie jedem an ihrer Schule direkt auf - und den beiden Zwillingsbrüdern Nathan und Aleksander auch direkt ins Auge. Wie gefährlich es ist, das Interesse der mit Abstand bestaussehenden Jungen der Schule zu wecken, versteht Mia jedoch erst, als es schon fast zu spät ist. Denn Nathan und Aleksander sind nicht nur der Traum aller Mädchen, sondern stammen auch nicht von dieser Erde. In ihre Fänge zu gelangen, könnte Mia mehr als nur ihr Herz kosten ...
*Erhältlich ab August**

// Veronika Mauel - Ben & Helena - Dir für immer verfallen //
Inhalt
Seitdem ihre kleine Schwester im Koma liegt, gibt es für die einst so sorglose Helena nichts mehr, wofür es sich zu atmen lohnen würde. Tagein und tagaus schleppt sie sich zur Schule, hüllt sich in Schweigen und wartet auf einen Anruf aus dem Krankenhaus, der niemals kommt. Bis sie auf den Punk Ben stößt-und zwar wortwörtlich, da sie ihn fast überfährt. Ben ist das komplette Gegenteil von ihr: zerlöcherte Klamotten, keine Manieren, keine Zukunft. Aber hinter der Alles-egal-Fassade verbirgt sich nicht nur ein überaus attraktiver Bad Boy, sondern auch der einzige Mensch, der sie aus ihrem Loch ziehen könnte. Wenn da nicht Helenas Eltern und Bens Gang wären ...

**Erhältlich ab Oktober**
**Nein, dieses Buch gehört nicht zu der Kai&Annabell Reihe. Sieht nur verwirrend gleich aus.**


// Barbara Schinko - Kolibriküsse (?) //

Inhalt (In etwa die Gedanken der Prota am Anfang)

Stell dir vor, du hast keinen Vater und eine Mutter, die dauernd auf dem Selbstfindungstrip ist. Du bist in deinem Leben schon x-mal umgezogen. Deine ältere Schwester hatte vor ein paar Jahren genug von diesem Leben, sie hat ihr eigenes Ding durchgezogen, ist jetzt mit einem Immobilienmakler verheiratet und wohnt in irgendeinem Kaff im US-Bundesstaat Indiana.
Dich hat vorübergehend deine Tante aufgenommen. Aber die erwartet ein Baby und ihr Haus ist nicht groß genug.
Also wieder Umzug. Na toll. Diesmal zur Spießer-Schwester und dem Immobilienmakler nach Indiana. Wahrscheinlich leben dort sonst nur Kühe. Der beste Start für dein vorletztes High-School-Jahr!
Oder?
Deine einzige Hoffnung: dass es in Indiana Kolibris gibt.
Oder wenigstens süße Jungs …

** Leider ist noch kein Relese Datum veröffentlicht ** 


Für den Anfang war es das ! Hier sind nun 18 Bücher gelesen. Im Durchschnitt erscheinen 6 pro Monat. Also würden mir noch weitere 6 fehlen. *Will wissen* Eines davon ist auf jeden Fall der dritte Teil der Phönix Reihe! Ich warte geduldig ^-^
Wie bereits erwähnt werde ich hier weiter aktualisieren, zu den bereits gelisteten Titeln. 
Am Meisten freue ich mich auf das Spinn-Off zu der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf und die letzten beiden Teile der Phönix Reihe von Julia Zieschang. 
Auch auf Veronika Mauels neue Bücher freue ich mich und ebenso auf die neuen Adaptionen von Jennifer Alice Jager. 
Nachdem ich die Forbidden Touch Cover gesehen habe, muss ich wohl auch mit der Reihe anfangen *schmunzel* 
Aber was rede ich.... eigentlich würde ich gerne alle lesen. So wenig Zeit! *seufz*

Hoffe, ich habe euch ein wenig Freude bereitet. Auf welche Titel freut ihr euch besonders? Erzählt es mir! ^-^



[Monatsplanung] Back to my fantasy homeland


Huhu ihr Lieben!

Schon wieder ist ein Monat rum, mit dem ich leider komplett unzufrieden bin. Meinen Monatsrückblick werdet ihr die Tage noch lesen können. Ich sage nur eins: Es ist faszinierend, wie ein Buch dein ganzes Lesetempo drosseln kann.
Aber es kann nur besser werden! Für den Monat Juni habe ich große Pläne, denn das Thema einer meiner Challenges ist "Hardcover" ! Und somit kann ich wieder tief in meinem Fantasieberg schnüffeln. Vor allem kann ich endlich die Warrior Cats weiterlesen! Ich will unbedingt zur fünften Staffel gelangen und erfahren, wie die ganze Welt gegründet wurde. Meow!

Lies ein Hardcover. (jeweils 1 Punkt)
--> Wenn die Zeit es erlaubt, geht es mit Warrior Cats weiter

Inhaltsaufgaben:

1. Lies ein Hardcover mit mindestens 500 Seiten. (einmalig 3 Punkte)
--> Sara B.Elfgren und Mats Strandberg - Zirkel
2. Lies ein Hardcover mit Lesebändchen. (einmalig 3 Punkte)
--> Lucy Inglis - Zwischen Licht und Finsternis 

Coveraufgaben:

1. Lies ein Hardcover ohne Schutzumschlag. (verloren zählt nicht) (einmalig 3 Punkte)
--> Erin Hunter - Warrior Cats, Sonnenaufgang 
2. Lies ein Buch welches unter dem Schutzumschlag eine Zeichnung hat. (einmalig 3 Punkte)
--> Sara B.Elfgren und Mats Strandberg, Feuer ( Steht noch nicht fest) 

Zusatzaufgabe:

Lies ein Buch mit einem durchsichtigen Schutzumschlag. (einmalig 3 Punkte)
--> Michael Grant und Katherine Applegate, Eve und Adam

Impress Challenge

Jennifer Alice Jager - Being Beastly
Stefanie Hasse, Luca & Allegra
Jennifer Wolf, Tagwind








[Rezension] Mehliqa Yigit - Im Reich der Verborgenen, Die Auserwählte

Verlag: Indie
Reihe: Im Reich der Verborgenen, Band 1 von 3
Seiten: 374
Kauf: Kindle - Taschenbuch 

Inhalt

Shahiqa glaubt ihr Glück sei vollkommen, bis sie ihr Bewusstsein verliert und auf der Ebene der Dschinn aufwacht. Ohne jegliche Erinnerung. Auf Geheiß ihres spirituellen Meisters begibt sich Shahiqa mit dem gutaussehenden Abdul, dem Führer der Elitekrieger und Sirius, dem Dschinnjungen, auf die Suche nach ihrer Bestimmung und ihren Erinnerungen, um in ihre eigene Welt zurückfinden zu können. Es bleibt dabei nicht aus, dass sie und Abdul sich näher kommen, wohlwissend, dass einem Dschinn die Todesstrafe droht, wenn er sich auf eine Beziehung mit einem Menschen einlässt …




Meine Meinung

Allgemein

Puh... Dieses Buch hat mich ganz schön in eine Leseflaute gezogen.
Und das liegt eigentlich weniger an der Geschichte oder den Charakteren, sondern fast ganz allein am Schreibstil. Dieser klingt einfach, wie frisch gelernt. Soweit ich das verstanden habe, spielt das Buch in einer relativ aktuellen Zeit. Doch der Schreibstil klingt eher, wie vor ein paar hundert Jahren. Es wird Gebrauch von vielen Wörtern gemacht, die heutzutage nur noch selten benutzt werden, da sie einfach zu hochgedroschen klingen. Soweit ich mitbekommen habe, kommt die Autorin aber auch nicht gebürtlich aus Deutschland, so gesehen ist es wieder eine sehr große Leistung, da in dem Buch sehr vielfältige Beschreibungen vorkommen. Allerdings ändert das nicht, dass ich schlecht durchs Buch gekommen bin.
Die Story war weitesgehend gut. Jedoch brauchte ich sehr lange, um mich an diese Dschinn zu gewöhnen. Man kennt Dschinn normalerweise nur als Wünsche erfüllende Geister, doch hier ist das alles ganz anders. Sie leben auf ihrer eigenen Ebene und führen ein normales Leben. Nur altern tun sie langsamer. Über Dschinn wird nicht oft geschrieben und so war es sehr verwirrend für mich, dann auch noch eine andere Definition über sie zu lesen. Das war nicht stimmig für mich.
Als Person, die in erster Linie alles mögliche an Fatansy liest, brauche ich auch immer viel Spannung. Wenigstens am Ende. Doch eine lange Zeit spielte das Buch erstmal nur im Dorf der Dschinn, wo die Protagonistin Mahliqa das Kämpfen und vieles mehr beigebracht bekommen hat. Dafür, dass sie so lange da war, hat man von der Ausbildung jedoch sehr wenig mitbekommen. Während des Buches erfährt man zum Beispiel auch, dass sie medizinisch unterrichtet wurde, wovon man am Anfang des Buches nichts mitbekommen hat.
Während Mahliqas Reise durchlebt sie einige Tests und Aufgaben. Diese bringen ein wenig Spannung ins Buch und die Ideen dahinter gefallen mir sehr. Vor allem das Ende wirft neue Fragen auf, endet wiederum aber auch nicht in einem Cliffhanger.

Charaktere

In erster Linie geht es um Mahliqa. Sie ist geboren in der menschlichen Welt und erleidet eine Amnesie. Sie wacht auf in der Welt der Dschinn, wo sie herzlich empfangen wird und sie eine lange Zeit lebt. Doch niemand erklärt ihr etwas. Es heißt immer nur, dass sie auf eine Reise gehen muss und dort geprüft wird. Und unsere Protagonistin? Die nimmt das großteils so hin. Sie fragt ein paar Mal, bekommt dann die Antwort, dass jetzt noch nicht die Zeit für Antworten ist und gibt sich damit ab. Und das über eine sehr lange Zeit. Allgemein bekommt man in dem Buch zu wenig Infos aus ihrer Vergangenheit.
Dann gibt es noch Sirius. Die mysteriöse Taube entpuppt sich als kleiner und doch sehr weiser Junge. Doch auch das nimmt ab, im Laufe der Reise. Er schläft immer mehr, mutiert immer mehr zum kleinen Baby, was dauern nach seiner Mama ruft und hilft Mahliqa immer weniger.
Aber dafür sind jetzt die Soldaten da. Diese sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Am Anfang noch zurückhaltend, entpuppen sie sich als richtig freundlich und einzigartig. Vor allem Abdul mag ich sehr. Auch wenn mich etwas verwirrt hat, dass Mahliqa erst Shaheen so nahe ist und jetzt Abdul. Obwohl ja beide Dschinn keine Liebe empfinden können.

Schreibstil & Sichtweise

Wie schon oben erwähnt klingt der Schreibstil sehr altertümlich. Viele Wörter sind nicht mehr so im Gebrauch. An vielen Stellen benutzt die Autorin eine Menge verschiedene Beschreibungen, wodurch man ein gutes Bild bekommt.
Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers. Die Sicht hat mich an einigen Stellen öfters verwirrt, da immer mal, über eine lange Zeit, aus der Sicht einer Person geschrieben wurde und dann kurz eine andere Sichtweise eingeworfen wurde. Manchmal habe ich mich gefragt, was wer jetzt von der Situation überhaupt mitbekommt.
Auch gibt es viele Stellen, an denen in einer anderen Sprache gesprochen wird und dahinter die Übersetzung steht. Eine nette Idee, für mich jedoch störend im Lesefluss.
Zeitweise wurde auch die Sicht der Autorin beschrieben, was ich als störend empfand. Ich versinke lieber in der Geschichte, als zwischendurch immer mal wieder vom Autor "gesagt" bekomme: "Das hier ist eine Geschichte und ich schreibe sie gerade." Doch gegen Ende fällt die Sicht fast komplett weg.

Cover & Titel 

Das Cover finde ich richtig schön. Es ist einfach zum wegträumen und passt definitiv zu der Welt der Dschinn. Auf dem Cover sieht man die Protagonistin Mahliqa. Das Buch beginnt an einer Stelle, wo sie mit ihrem weißen Kleid herumirrt. Das Tor symbolisiert für mich den Weg in die menschliche bzw. die Dschinnwelt. Auch die Taube spielt im Buch eine große Rolle.
Der Titel ist ebenfalls stimmig. Man erfährt zwar kaum etwas, über die Rolle der Auserwählten, beziehungsweise, warum sie auserwählt ist, doch es steht schon im Fokus, dass sie Besonders ist. Das Reich der Verborgenen ist das Dschinnreich.

Zitat

"Wissen ist eine gefährliche Sache für den, der noch nicht bereit ist, es zu empfangen." 
- Position 600

Fazit

Eine wirklich schöne Idee, die mich durch den Schreibstil jedoch zurückgeworfen hat. Auch während der Geschichte fand ich einige Dinge fragwürdig und die Spannung ist zwar da, doch nicht so immens, dass ich durchgehend gefesselt gewesen wäre, was vermutlich wieder eher am Schreibstil lag.