Montag, 28. Dezember 2015

[Rezension] Stefanie Hasse - BookElements, Die Welt hinter den Buchstaben

Verlag: Impress (Carlsen)
Seiten: 230
Reihe: BookElements, Band 2 von 3
Kauf: Kindle

Inhalt

Endlich ist alles so, wie es sein sollte: Die Buchhelden bleiben in ihren Romanen, die Leser verfügen frei über ihre Fantasie und die Wächter der Bibliotheca Elementara sind zu ganz normalen Menschen geworden. Doch dann verschwinden ausgerechnet die beiden Bücher, die den Anfang und das Ende aller Geschichten markieren. Lin ist außer sich. Als auch noch ihre Fähigkeiten wiederkehren und Buchfiguren mit ominösen Botschaften an die Wächter herantreten, wird ihr klar, dass die Buchwelt an Macht gewonnen hat. Doch es ist bereits zu spät. Auch Lin wird der Realität entrissen und befindet sich plötzlich in »Otherside«, dem Buch, das ihr Herz schon einmal durcheinandergebracht hat…
Meine Meinung

Allgemein

Nachdem schon der Vorgänger dieses Buches in allen Punkten überzeugen konnte, legte dieses Buch nochmal einiges drauf. Während man im ersten Buch überlegen und kombinieren musste, da die Geschichte total verzwickt war, muss man sich bei diesem Buch einfach nur zurücklehnen und die Spannung genießen. Zumal man durch Band 1 schon gut in die Geschichte hineingefunden hat und vieles schon weiß.
Was mir sehr positiv aufgefallen ist, war die Art der Autorin, kleine Rückblenden über das gesamte Buch zu verteilen. Viele Autoren schreiben eine große Rückblende am Anfang des Buches, wodurch der Anfang sehr langatmig und langweilig wird, doch hier wird in ein, zwei Sätzen kurz etwas erklärt und weiter geht's.
Doch was mich wirklich an das Buch gefesselt hat war die neue Welt von Otherside. Neue Welten sind immer gut. Ein Abtauchen, ein Wegdenken. Der Grund, warum man Fantasy liest ... oder nicht?
Zügig zieht der Anfang des Buches an einem vorbei und das Unglück geschieht: Die Protagonistin Lin ist plötzlich gefangen in dem Buch ihrer Träume... Jedenfalls war es dies mal, bis sie in die Augen der bitteren Wahrheit schauen musste. Doch was in Otherside geschieht verändert die Welt aller Elementare.
Spannend folgt ein Ereignis dem nächsten und das Buch ist kaum wegzulegen. Trotz der Menge an Informationen erfährt man auch hier immer wieder etwas Neues, was einem einen Moment inne halten lässt um durchzuatmen. Man fiebert mit und hofft.
Das Ende ist durch und durch gelungen. Kein direkter Cliffhanger und trotzdem würde man am liebsten sofort den nächsten Band in den Händen halten und verschlingen. Doch da ist Geduld angesagt.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr lebendig und passend erzählt. Vor allem bei den Buchcharakteren erkannte man am Verhalten sofort, dass diese aus anderen Welten stammten.
Gefreut hat mich, dass das ganze Elementarteam wieder dabei war und mir kam es vor, als würde man ihnen noch näher kommen, als im ersten Band schon.
Die Autorin hat es mal wieder geschafft, dass auch ich sehr skeptisch gegenüber Josh war. Das ewige hin und her "ist er nun nett oder doch böse" hat mich irre gemacht! *lach*
Alles in allem waren die Charaktere wieder alle toll und von jeder Kategorie etwas dabei. Witzig, nett, humorvoll, böse, nervig.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil ist unkompliziert und entspannend. Man fliegt nur so durch die Seiten, da man angenehm der Spannung verfallen kann!
Geschrieben ist das Buch aus den Sichtweisen von Lin und Ric, in der Ich-Perspektive.

Cover & Titel

Das Cover ist mystisch und schön gestaltet. Für das Regal total gut geeignet!
Auch der Titel passt sehr gut zum Inhalt.
Ein durch und durch gelungenes Cover!

Zitat

"Jeder hatte ein Buch, mit dem man besondere Momente verband." 
-  Position 736

Fazit

Ein spannender und gut durchdachter zweiter Teil und das Ende macht neugierig auf die Fortsetzung!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen