Samstag, 7. Februar 2015

[Zitate] Erin Hunter - Warrior Cats, Feuersterns Mission


  • "Jeder Pfotenschritt, den wir machen, bringt uns näher." - Seite 211
  • "Ich bin auch froh, dass du hier bist. Ich glaube nicht, dass ich das ohne dich schaffen könnte." - Seite 211
  • "Seine Stimme schmerzte vor Einsamkeit und widersprach seinen Worten." - Seite 273
  • "Aber das hier ist nicht mein Zuhause, dachte er. Das wird es auch niemals sein." - Seite 288
  • "Hast du nicht schon genügend Probleme, ohne dir noch zusätzlich welche einzubilden?" - Seite 290
  • "Wolke war nicht mehr der mürrische Alte, den sie als verrückt abgetan hatten; dies war eine Katze, auf deren Weisheit und Erfahrung zu hören sich lohnte." - Seite 351
  • "Wenn der Clan wirklich so arbeitet, wie du sagst, dann haben die Katzen ein Ziel. Wir sind dann mehr als Einzelläufer, die nur leben, um am Leben zu bleiben." Seite 354
  • "Wir müssen entscheiden, was für uns selber richtig ist, nicht für irgendwelche toten Katzen, die ihren Kampf bereits verloren haben."
  • "Heilerkatzen werden geboren, nicht gemacht." - Seite 444
  • "Ihr Selbstvertrauen war im gleichen Maße wie der abnehmende Mond verschwunden." - Seite 473
  • "Träume kann man nicht herbeirufen. Sie werden geschickt und du musst einfach nur geduldig sein." - Seite 475
  • "Feuerstern wusste, dass sie recht hatte, aber Schuldgefühle füllten ihn wie Regen ein nach oben gerolltes Blatt." - Seite 476
  • "Er hatte so viel zu verlieren - aber auch so viel zu gewinnen!" - Seite 489
  • "Leben kann nicht weitergehen ohne Tod." - Seite 515

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen